Hubertus von Klingenstein

 

 


 

Konrad von Roth

Konrad von Roth lebte im 13. Jahrhundert im heutige Rothtal. Er erbaute in Oberroth die erste Burg, die aber wenige Jahre später abbrannte und dann wieder neu errichtet wurde. Konrad von Roth verkaufte 1258 unter der Aufsicht des Berthold von Neuffen-Marstetten seinen Brüdern Wolfhart von Roth, Canonicus von Augsburg, dem späteren Bischof von Augsburg (ab 1290), und Gozzald seine Besitzungen in Northoven.
Später im Jahre 1258 verkaufte er, kurz vor seinem Ableben, seinen Brüdern Meinhart und Gozzald seine restlichen Lehen und Vasallenschaften, einschließlich des Patronatrechts der Kirche in Oberroth. In jenen Berichten wird Konrad von Roth sehr häufig als Nobilis Vir (=Mann von höchstem Adel) und Rota Superiori (=höchster der von Roth oder mächtigster der von Roth) bezeichnet. In einer Zeile heißt es wörtlich: "Nobilis Vir Conradus de Rota, dictus Wakernitz, Rota Superiori"